BLOGGER TEMPLATES AND TWITTER BACKGROUNDS

Follow by Email

Sonntag, 22. April 2012

Frischfutterliste für Ratten: Do's & Dont's

Hey meine Lieben,

da ich vor kurzem meine 4 kleinen Rattendamen für ein paar Tage einer Urlaubsbetreuung überlassen musste und sie sich mit Ratten nicht so gut auskennt, hatte ich ihr eine Liste mit Frischfutter gemacht - was sie dürfen und was nicht. Als Richtlinie sozusagen.

Und da dachte ich mir, dass es euch sicherlich auch interessiert. Vielleicht findet man ja auch noch die ein oder andere Inspiration - wer weiß ;)

Ich möchte euch insgesamt 3 Seiten verlinken: Eine Liste für Früchte, eine Liste für Gemüse und die letzte Liste ist für Kräuter etc.

(http://www.rattenecke.com/fruechte.html)


Auf dieser Übersicht seht ihr die Liste am Beispiel für Früchte.
Kurz zu erklären wären noch die Zeichen, die ihr auf der linken Seite seht!

Häckchen: Kann man bedenkenlos füttern!
Ausrufezeichen: Vorsicht! Wenn überhaupt nur in sehr geringen Mengen!
Kreuz: Bitte auf keinen Fall füttern!  

Auf der rechten Seite findet ihr auch noch ein paar kleine Erklärungen, die ihr euch am besten auch durchlesen solltet ;)

Diese Auflistungen hatten mir am Anfang wirklich sehr geholfen und bieten einen wirklich sehr guten Überlick.
Auch wenn wie ich mal eine Liste für Urlaubsvertretungen brauchen solltet, könnt ihr diese einfach ausdrucken, sodass die Betreuer wirklich wissen, was Ratten fressen dürfen und was nicht! ;)

Ich hoffe, diese Auflistungen konnten euch helfen und eventuell auch noch Inspiration geben!


Aloha
Eure Vivi 

Donnerstag, 5. April 2012

Der Winterspeck muss weg ;P

Hey meine Lieben,

in der letzten Zeit ist es ja inzwischen meistens schon richtig angenehm warm und die Frühlingsgefühle kommen hoch.
Und an jeder Ecke sieht man Menschen, die nun beginnen, ihren Winterspeck für den Sommer los zu werden.

Und genau das versuche ich nun auch mit meinen kleinen Ratten.
Im Winter hatten sich die Kleinen ganz schön was angefressen und genau das soll jetzt wieder runter.

Natürlich ist es bei Tieren immer etwas schwierig, das Gewicht zu reduzieren, denn es muss ja weiterhin eine gute und gesunde und keine Mangelernährung vorherschen.

Um den Winterspeck der Ratten los zu werden, gibt es ein paar einfache Tricks, die vielleicht etwas länger dauern, bis sie anschlagen, aber länger halten und "Wunder" bewirken.


1. Mehr Bewegung!

Zuvor gab es natürlich nur einmal am Tag für 2-3 Stunden Auslauf in einem eingegrenzten Gebiet.
Nun gibt es morgens, bevor ich zur Arbeit gehe, nochmal zusätzlich eine Stunde im Auslauf, wo es viel zu wuseln gibt.
Noch dazu wird abends im Auslauf noch rege gespielt. Dazu nutze ich eine Katzenangel oder etwas, worauf sie närrisch sind und lasse sie ein wenig hinterher jagen.
Außerdem habe ich jetzt für den Käfig auch noch diesen schicken Laufteller "Flying Saucer"gekauft und werde ihn am Wochenende im Käfig montieren.


2. Futterspiele und Beschäftigung

Damit die Kleinen noch mehr Bewegung bekommen und zusätzlichen ihren Kopf anstrengen müssen, gibt es das Trockenfutter nicht mehr im Napf, sondern im Heu, in Haufen von Zeitungsfetzen, auf Treppen, in alten Klorollen überall verstreut und die Ratten müssen sich, wie in der freien Natur eben auch, ihr Futter selber suchen.
Im Moment überlege ich, ob ich das nicht generell so machen soll?!

Hier noch ein paar Links zu Bastelanleitungen, wie (Futter)Spiele noch aussehen könnten:

Spielen mit FriFru - Ratteneck

Beschäftigungs- und Spieleliste



3. Futter generell

Wenn es darum geht, dass die Kleinen ein wenig Gewicht verlieren, ist es auch gut, wenn man jede Menge frisches Obst und Gemüse dazu gibt.
Natürlich soll durchgehend Frischfutter gegeben werden, aber im Moment gibt es eben noch mehr verschiedene Sorten und hauptsächlich Frischfutter, dass sehr viel Wasser enthält.
Dazu gehören Wassergurken, Tomaten, Erdbeeren, Spargel, Wassermelone, Äpfel, Feldsalat, Paprika, Zucchinis, Birnen, Litschis und Süßkirschen.
Das sättigt, ist frisch und füllt nebenher den Wasserhaushalt auf, was bei wärmeren Temperaturen umso wichtiger ist!

Zusätzlich ziehe ich regelmäßig Nagergras und mische es mit frischem Basilikum, frischem Löwenzahn, frischem Gras und frischer Kamille oder frischer Pfefferminze zu einer leckeren Kräterplatte.

Außerdem muss jede Menge Flüssigkeit zur Verfügung stehen.
Auf jeder Vollebene habe ich 2 Nippeltränken und ganz unten steht auch noch eine Schale mit Wasser. Natürlich muss es jeden Tag gewechselt werden.
Als kleine Abwechslung zu frischem Wasser, kann man auch ab und zu stark mit Wasser verdünnten Karottensaft in einer oder zwei Nippeltränken geben.



Ich möchte zu meinem heutigen Beitrag noch sagen, dass ich die Ratten keinesfalls aus "ästhetischer" Sicht ein wenig auf Diät setze, sondern aus Gesundheitsgründen.
Zu dicke oder pummelige Ratten können Herzprobleme und/oder Atemwegsprobleme und/oder Bumblefoot bekommen, weil ihr Gewicht zu hoch ist.
Dadurch, dass Ratten im Winter einfach noch mehr schlafen als im Sommer, kann es natürlich immer mal dazu kommen, dass sie ein wenig zulegen, weil sie sich zu wenig bewegen. 
Solange aber die Zu- und nachher evtl. die Abnahme in einem normalen, geregelten Rahmen bleiben und das Tier in keinem der beiden Extreme leben muss, ist es auch in Ordnung!


Aloha,
eure Vivi